Feed on
Posts
Comments

In den letzten Jahren wurde immer mehr deutlich, dass das System der Altersvorsorge, welches hauptsächlich auf staatlicher Unterstützung in Form einer monatlichen Pensionszahlung fußt, in den kommenden Jahrzehnten in dieser Form kaum mehr durchführbar sein wird. Dementsprechend wichtig ist es, sich frühzeitig selbst um eine Altersvorsorge zu kümmern, damit man im Alter auch bei möglichen Ausfällen bestens abgesichert ist. Zudem kann es aufgrund einer längeren Arbeitslosigkeit oder auch Krankheit zu einem merklichen Verdienstausfall kommen, was sich natürlich ebenfalls negativ auf die staatliche Altersvorsorge auswirken kann. Um hier für alle Eventualitäten bestens gerüstet zu sein, hat man mehrere Möglichkeiten, wobei etwa die Riester-Rente auch eine staatliche Förderung enthält, während man für die private Altersvorsorge zur Gänze selbst aufkommen muss.

Umsichtige Vorsorge sichert langfristig ab
Neben privaten Vorsorgeoptionen fürs Alter, stellt die Riester-Rente mit Sicherheit eine attraktive Möglichkeit dar, sich ein ansprechendes Einkommen im Alter zu sichern, denn diese bietet verschiedene Möglichkeiten der staatlichen Förderung. Dabei sollte man sich natürlich umfassend zu diesen verschiedenen Förderungsarten informieren, um die beste Variante für die eigenen Wünsche zu finden, welche auch den individuellen finanziellen Möglichkeiten entspricht. Aber auch im Bereich der privaten Altersvorsorge finden sich zahlreiche ansprechende Angebote, wobei es hier vor allem wichtig sein kann, in welchem Alter man mit der Vorsorge beginnt. Denn in der Regel sind die monatlichen Zahlungen umso geringer, je jünger der Vertragspartner ist. Aber auch wer erst in späteren Jahren eine Privatvorsorge abschließt, findet immer noch attraktive Optionen und gute Konditionen.

Bild:Wilhelmine Wulff_All Silhouettes / pixelio.de

Leave a Reply